4. Verknüpfung der Kompetenzen und Standards

Die Planung der Unterrichtssequenz und der einzelnen Unterrichtsstunden erfolgt nach dem folgenden Modell zum kompetenzorientierten Unterricht. Die personale Kompetenz lässt sich jedoch nicht unabhängig von der Auseinandersetzung mit fachbezogenen Kompetenzen fördern.

Weinert spricht dabei vom „Ausbalancieren zwischen inhaltlichem Wissenserwerb und der Vermittlung formaler Schlüsselqualifikationen auf unterschiedlichen Allgemeinheitsebenen“ [We98]. Auch nach verschiedenen Studien können personale Kompetenzen in Verbindung mit fachbezogenen Kompetenzen gezielter gefördert werden [Re01]. Somit liegt hier der Fokus auf einer Verknüpfung dieser Kompetenzen. Die folgende Darstellung zeigt eine mögliche Verknüpfung der fachbezogenen Kompetenzen und Standrads aus dem Informatikunterricht mit den selbst definiert personalen Kompetenzen und Standards.

KomStanderUSAbb.: Eigene Darstellung der Kompetenzen und Standards

Advertisements

Mit Tag(s) versehen: , , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: